Schulleben, Projekte, Projektwochen ... 2015/16

Englandwoche der 4. Klassen

Am 1. Juni war es endlich soweit. Um 3:30 früh standen 47 SchülerInnen der 4. Klassen vor der Schule und warteten schon ungeduldig auf den Bus, welcher alle ohne Umwege zum Flughafen bringen sollte. Nach einer kurzen Busfahrt und einer etwas längeren Flugreise landeten wir pünktlich am Flughafen in  England. Weitere zwei Stunden später waren wir dann endlich in Eastbourne angelangt. Hungrig stürzten sich die SchülerInnen auf den nächstgelegenen Nahversorger. Satt und gut aufgelegt drehten wir eine Runde durch Eastbourne und erkundeten die Gegend. Am Ende des Tages lernten sich SchülerInnen und Gasteltern kennen. Aufgeregt wurde jedes Ankommen einer neuen Gastfamilie beobachtet und diskutiert.

 

Am Donnerstag stand der erste Schultag an. Am Vormittag wurden die SchülerInnen in drei Einzelgruppen aus überaus motivierten Lehrern unterrichtet. Am Nachmittag fuhren wir nach Hastings und bewunderten eine wunderschöne Burg, welche auf einem kleinen Hügel gelegen war. Der Ausblick war fantastisch und die Umgebung umwerfend.

 

Am Freitagnachmittag fuhren wir mit einem Doppeldeckerbus zu den Klippen von Beachy Head. Wir bewunderten das Meer und gingen dann ca. zwei Stunden durch die grünen Wiesen Englands. Die Klippen zu unserer rechten und viele Schafe zu unserer linken. Die Zeit verging wie im Flug, da viel getratscht und gelacht wurde.

 

Samstag und Sonntag verbrachten wir in London. Am ersten Tag standen die großen Sehenswürdigkeiten Londons an. Wir sahen Buckingham Palace, Big Ben, Tower Bridge und vieles mehr. Auch ein Besuch im berühmten London Dungeon wollten wir uns nicht entgehen lassen. Am Sonntag durften die SchülerInnen zwischen dem Naturhistorischen Museum und dem Science Museum wählen. Der Nachmittag wurde dann ausgiebig zum Shoppen verwendet. Viele kleine Souvenirs und Geschenke für Freunde und Familie wurden gekauft und sogleich in den Rucksäcken verstaut.

 

Am Montag fuhren wir nach Brighton, erkundeten die engen Seitenstraßen der Stadt und trafen uns dann alle am Pier wieder.

 

Den vorletzten Tag unserer Reise verbrachten wir in Eastbourne und teilten uns in kleine Gruppen auf. Die einen schauten einen Film in einem netten kleinen Kino in Eastbourne und die anderen gingen klassisch Tee trinken. Creme tea mit scones stand auf der Tageskarte und wurde in vollen Zügen genossen.

 

Am Mittwoch ging es schon sehr früh los und führte uns nach London in das großartige Madame Tussauds.  Danach machten wir uns auf den Weg zum Flughafen und trafen mit einer zweistündigen Verspätung um 1:15 Früh in Wien wieder an.

 

Eine spannende und wunderschöne Reise war zu einem Ende gekommen.

 

1. Platz bei den E-Olympics

Am 18. Mai 2016 fanden in Zistersdorf die alljährigen E-Olympics statt. Vier der besten Englisch-SchülerInnen wurden ausgewählt um unsere Schule zu vertreten. Da in diesem Jahr sehr viele, sehr gute Englisch-SchülerInnen an unserer Schule sind, war die Auswahl des Teams schwierig. Am Ende fand sich ein Top-Team zusammen, bestehend aus Katja Bijelonjic, Vanessa Pista, Alexandra Schwab und Roman Zimmermann.

 

Insgesamt acht Stationen im Viertelstundentakt mussten absolviert werden. Jede Station stellte ein eigenes Thema und eine andere Aufgabe.  Je eine der „four skills“ aus Lesen, Schreiben, Sprechen und Hören wurde an den Stationen abgetestet. Themen wie Notenlesen, Europa und Amerika, Ernährung oder Geschichte standen auf der Tagesordnung. Die SchülerInnen mussten nicht nur ihre Englischkenntnisse, sondern auch ein breites Allgemeinwissen unter Beweis stellen. Gespannt wurde den Ergebnissen am Ende des Tages entgegengefiebert und zu unserer großen Freude wurde unsere Schule mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Wir freuen uns sehr, dass unsere Schule in den letzten Jahren immer unter den besten drei Schulen des Bezirkes lag und schon mehrfach den ersten Platz erringen konnte. Gratulation an die großartigen SchülerInnen unserer Schule!

 

Field trip 4a

In unserer Schule legen wir großen Wert auf praxisnahen Unterricht. Die SchülerInnen sollen lernen, wie sie in der großen weiten Welt bestehen können. Das beginnt schon mit kleinen Lektionen und zieht sich weiter zu größeren Projekten. Im Juni dürfen die SchülerInnen der 4. Klassen NMS eine Woche nach England reisen und ihr Können unter Beweis stellen. Um sie aber nicht gleich ins kalte Wasser zu stoßen fanden wir es im Rahmen des Englisch-Kommunikations-Unterrichts sinnvoll, einen kleinen Probedurchlauf zu starten. Gemeinsam fuhren wir nach Wien und dort mussten die SchülerInnen verschiedene Aufgaben auf Englisch erledigen.

 

Als krönenden Abschluss trafen wir uns  in einem australischen Pub, in dem die SchülerInnen nur auf Englisch mit der australischen Kellnerin kommunizieren durften. Essen zu bestellen, zu bezahlen und Trinkgeld zu geben musste gemeistert werden. Die Mutigen unter den SchülerInnen versuchten aus der vielfältigen Speisekarte auch die außergewöhnlichen Speisen zu probieren. Als die Kellnerin zurückkam, lagen sowohl Känguru- und Krokodilfleisch, als auch Grashüpfer auf den Tellern. Zögerlich wurden die Speisen unter die Lupe genommen und gekostet. Mit einem zufriedenen Lächeln und einem vollem Magen traten wir unseren Heimweg an. Feuertaufe bestanden nächster Schritt – England. Wir freuen uns darauf!